© Björn Kindler.

„Wer den niat ko…“ – Die Oberpfalz und ihre Zwiefachen

Die Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz, das Kulturreferat des Landkreises Regensburg, die Stadt Hemau und die Tanngrindler Musikanten widmen dem Zwiefachen am 14. April 2018 in Hemau einen ganzen Tag unter dem Motto „Wer den niat ko – Die Oberpfalz und ihre Zwiefachen“.

Details zur Veranstaltung

14.April 2018

10:30 — 23:00

Tagungsbüro im Zehentstadel
Propsteigaßl 4
93155 Hemau

Besondere Bedingungen:

Anmeldung erforderlich

Informationen


Der insbesondere auch in der Oberpfalz sehr beliebte und weitverbreitete Zwiefache hat es im Jahr 2016 nicht nur auf die Landesliste, sondern auch auf die Bundesliste des Immateriellen Kulturerbes geschafft. Diese musikalische Besonderheit übt aufgrund des Taktwechsels zwischen Walzer und Dreher für Musikanten, Sänger, Tänzer und Zuhörer gleichermaßen einen ganz besonderen Reiz aus.

Die Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz, das Kulturreferat des Landkreises Regensburg, die Stadt Hemau und die Tanngrindler Musikanten widmen dem Zwiefachen am 14. April 2018 in Hemau einen ganzen Tag unter dem Motto „Wer den niat ko – Die Oberpfalz und ihre Zwiefachen“. Mit Vorträgen zur Geschichte und Pflege des Zwiefachen, vielfältigen Workshops und den Auftritten verschiedener Gruppen in den Wirtshäusern Hemaus wird der Zwiefache von ganz unterschiedlichen Seiten beleuchtet und insbesondere getanzt, gesungen und gespielt. Das Programm erstreckt sich über den ganzen Tag und verschiedene Orte in Hemau, zentraler Anlaufpunkt ist das Tagungsbüro im Zehentstadel.

 

Zur Übersicht