© Björn Kindler.

Profanes Grundgesetz – Christliches Fundament

Seminar zur Politischen Grundbildung.

Details zur Veranstaltung

19.Januar 2018 — 21.Januar 2018

Ganztags

Bildungszentrum Kloster Banz
Hanns-Seidel-Stiftung
96231 Bad Staffelstein

Besondere Bedingungen:

Anmeldung erforderlich,
Unkostenbeitrag erforderlich

Informationen


Am 8. Dezember 1946 trat die bis heute gültige Bayerische Verfassung (BV) in Kraft, sie geht auf einen Volksentscheid vom 1. Dezember 1946 zurück.

Die Verfassung des Königreichs Bayern (1818) war genau 100 Jahre gültig, sodass wir im Jahr 2018 ein doppeltes Jubiläum feiern können: 200 Jahre Verfassungsgeschichte und 100 Jahre Freistaat Bayern!

Da das Grundgesetz (GG) der Bundesrepublik Deutschland erst am 23. Mai 1949 in Kraft trat, wollen wir eventuell mögliche Einflüsse der Bayerischen Verfassung auf das Grundgesetz aufspüren.
Der Verfassungskonvent 1948 fand nämlich in Bayern statt, genauer gesagt in Herrenchiemsee, unter dem Vorsitz des Staatssekretärs Dr. Anton Pfeiffer (1888 – 1957), damals Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Gründungsmitglied der CSU.

Da dort auch die Christlich Soziale Union (bereits Ende 1945 gegründet) entsprechend vertreten war, liegt es nahe, auch die christlichen Bezüge des Grundgesetzes, z.B. bei der Präambel und den Grundrechten (Art. 1 – 19 GG) aufzuzeigen.

Zur Übersicht