© Björn Kindler.

Der Justizpalast in München

In einer Führung widmet sich Renate Gassenmeier der Geschichte und Architektur des Justizpalastes.

Details zur Veranstaltung

16.März 2018

13:00 — 15:00

Justizpalast
Prielmayerstr. 7
80335 München

Besondere Bedingungen:

Anmeldung erforderlich,
Unkostenbeitrag erforderlich

Informationen


Der Justizpalast wurde von 1890 – 1897 durch den Architekten Friedrich von Thiersch im neobarocken Stil erbaut. Der Karlsplatz (Stachus) wird durch die große Glaskuppel dominiert. Im Lichthof des Justizpalastes befindet sich die 67 m hohe Glaskuppel mit einer wunderschönen Treppenanlage. Im Jahre 1943 wurde den Mitgliedern der Weißen Rose hier im Justizpalast der Prozess gemacht. Der Saal mit der Dauerausstellung erinnert an die Widerstandsgruppe.
Nicht nur dadurch wird der Justizpalast seiner Bedeutung als wichtigem Gebäude der bayerischen Justizgeschichte gerecht und symbolisiert wie wenig andere Bauwerke die Tradition der Verfassungsstaatlichkeit.

Treffpunkt: Am Haupteingang, Prielmayerstr. 7
Achtung: Seien Sie pünktlich. Bitte unbedingt kurz vor 13.00 Uhr da sein, da der Justizpalast ein Schleusensystem hat, das Zeit in Anspruch nimmt.

Zur Übersicht